Musikprojekte

Eine Hommage an Elisabeth Rethberg
"Ich wollte nie Karriere, ich wollte singen"

Elisabeth Rethberg (Künstlername) oder Sättler (Geburtsname) ist in Schwarzenberg/Erzgebirge geboren, war als Sopranistin von 1914-22 an der Oper in Dresden engagiert, 1922-42 an der MET in NewYork.

Sie war ein Weltstar !

E.Rethberg war auch in der Ferne in NewYork ihrer Heimat stets verbunden und hat selbst dort ihre Erzgebirgischen Bräuche gelebt (Pyramiden, Lieder, Gedichte).

Ab Ende der 60er Jahre war sie an Alzheimer erkrankt und ist 1976 in NewYork gestorben.

Die Stadt SZB hat zu ihren Ehren den Auftrag für das Projekt „Eine Hommage an E.Rethberg“ an Annett Illig gegeben. Frau Annelies Borack aus Schwarzenberg die das Leben von E.Rethberg recherchiert hat, hat uns dankenderweise viele Dokumente bereitgestellt.

 

Der Abend ist eine Mischung aus Theater und klassischem Gesang…einmalig.

Puccini, Tosca, "Vissi d`arte" - Elisabeth Rethberg
00:00 / 00:00
Annett Illig  sopran      Verena Noll  schauspiel       Marcel Schrenk piano
Annett Illig und Stellmäcke & Band   
"Sehnsucht nach DUR"

"Lieder über die Liebe zu Menschen, Inseln und Planeten" mit Musik von den Kapverdischen Inseln, aus Frankreich, Schweden, Argentinien, Kroatien und Deutschland, Lieder von Cesaria Evora, Bratsch, Sofia Karlsson, Michèle Bernard, Leon Gieco, Mercedes Sosa und anderen international bekannten Künstlern. Nachempfunden und verständlich gemacht durch Texte von Stellmäcke, Barbara Thalheim und Klaus Hoffmann, arrangiert mit außergewöhnlichen Stimmen und grandiosen Instrumentalisten an Piano, Gitarre, Klarinette und Saxophon. Ein Abend für Ohr und Seele.

An den kleinen Radioapparat - Annett Illig und Stellmäcke&Band
00:00 / 00:00
gesang  Annett Illig        gesang/gitarre Olaf Stelmecke        gitarre Meikel Müller       piano  Marcel Schrenk         flöte/sax  Dirk Treptow
 
Annett Illig und Stellmäcke & Band   
Weihnachtsprogramm
"Wie soll ich Dich empfangen"

Die Sopranistin Annett Illig und der Liederpoet Stellmäcke führen mit diesem weihnachtlichen Programm auf berührende und spannende Weise ihre unterschiedlichen musikalischen Herkunftsstile zusammen: Klassik, Chanson, Weltmusik und Rock. Begleitet von den hervorragenden Instrumentalisten Marcel Schrenk (Klavier), Dirk Treptow (Saxophon, Klarinette, Flöte) und Meikel  Müller (Gitarre) entfalten sie auf der Bühne eine zauberhafte musikalische Vielfalt, die von Bach-Chorälen über lateinamerikanische Lieder bis hin zu humorvollen Winterballaden reicht. Mit dieser Melange aus Musik, Geschichten und visuellen Überraschungen wird das Publikum liebevoll empfangen und eingestimmt auf eine Zeit der Besinnung und der Sinnbefragung.

c´et una sala... - Annett Illig und Stellmäcke&Band
00:00 / 00:00
gesang  Annett Illig        gesang/gitarre Olaf Stelmecke        gitarre Meikel Müller       piano  Marcel Schrenk         flöte/sax  Dirk Treptow
 
Titel 13 -
00:00 / 00:00

Ein Weihnachtsprogramm

Annett Illig und Toralt Vogel  
Weihnachtskonzert
"Da haben die Dornen Rosen getragen"
                 gesang  Annett Illig           piano  Toralt Vogel
 
Annett Illig und Toralt Vogel  
Muttertagskonzert
"Für mich soll´s rote Rosen regnen"

Ein Muttertagskonzert

Titel 13 -
00:00 / 00:00
                 gesang  Annett Illig           piano  Toralt Vogel
 

2020 Annett Illig